Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/bineinsuedamerika

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bolivien - La Paz

Mein 2. Land!

Um 00:30 Uhr kam ich hier, nach 12 Stunden, hier in La Paz, Bolivien, an. Die Nacht hab ich am Flughafen verbracht, und am naechsten Morgen Marietta um 10.00 Uhr getroffen. Wir sind dann mit dem Taxi in die Stadt gefahren und haben uns ein Zimmer in einem Hostel genommen. Aber nur fuer die erste Nacht. Wir haben mittlerweile gewechselt.

 Am ersten Tag sind wir ein bisschen rumgelaufen und haben die ganzen Strassenstaende angeschaut. Hier wird einfach alles auf der Strasse, grossteils von indigenen Frauen, verkauft: Obst, Medikamente, Backwaren, Badewannen, Toilettenpapier, Shampoo, einfach alles, Kleidung und Schuhe natuerlich auch. Es sind immer viele Leute auf den Strassen unterwegs. Grossteils inigene Menschen, keine Weissen. Das sind die Touristen, meistens Backpackers. Es sind nur Busse und Taxen in der Stadt auf der Strasse zu finden, keine Privatpkws. Hier gibt es auch - wie in Kolumbien - diese Minibusses. Nur wird keine Musik drinnen gespielt, es gibt auch keine Deko, geschweigedenn Lichteranlagen! Man findet auch  - auch in Kolumbien - Karren, die von Eseln gezogen werden.

Bolivien ist ein einfaches Land. Auch die Menschen sind sehr einfach. Jogginganzug, die Maenner tragen immer diese grauen Stoffhosen, Hemd, Pullunder, oder Anzug, die Frauen entweder eben auch Jogginganzug odre Buerokleidung, oder eben ihr indianisches Gewand. Die Jugend traegt eher Jeans.

 Auf den Strassen im Zentrum sieht man nur Busse und Taxen... ein Chaos. Und soo verschmutzt!! Ich merke den Schmutz richtig in der Nase!

Am ersten Tag hats mir hier gar nicht gefallen, zu fremd. Aber jetzt passt es! Wir essen immer in irgendwelchen Backpacker-Places. Da ist die Speissekarte immer auf Englisch, teilweise auch auf Spanisch! Wir sind hier im Touristenviertel....

 Wir waren schon bei allesn Sehenswuerdigkeiten am ersten und zweiten Tag, auch in so "Hexengeschaeften" - Medikamente, und Aehnliches von den Indigenas.

Heute waren wir im Valle de la Luna. Das ist eine Stunde weg von La Paz. Wir sind mit dem oeffetnlichen Bus hingefahren. Die Fahrt hat 2,30 Bolivianos, das sind 0.40 Euro! Das ist ein Ort, an dem so Art Mondgestein, hohe, hohe Steine, sind. Und wir haben die ganz hohen Berge, die teilweise rot, teilweise bewachsen sind, gesehen... Dort war es ruhig. Eine schoene Abwechslung zu La Paz. Wir sind dort ca. 2h gewesen. Dann hat es zum Regnen begonnen, das sind wir aber schon wieder im Bus nach Hause gefahren. War sehr, sehr schoen.

 La Paz ist eine sehr steile Stadt. Oft gibt es Stufen. Es ist so anstengend hier zu gehen, wegen der Hoehe. Ich muss immer mal wieder Pause machen. Grad die Stufen sind so schwer zu gehen!

 Jetzt gerade sitzen Maritietta und ich im Internetcafe von Hotel. Heute abend essen wir noch was und packen wieder. Morgen gehts weiter! Morgen fruh fahren wir mit dem Touristenbus nach Copacabana. Dort werden wir zwei Tage sein, die Isla del Sol besuchen, und dann nach Puno, in Peru, fahren. Die Fahrt nach Puno und anschliesend von dort aus nach Cuzso. Dann grob gesagt, Machu Pichu, dann Lima.

14.4.10 01:15
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung